URL: https://www.ekialtlussheim.de/content/index_ger.html

Startseite  · 

Herzlich Willkommen auf der Internetseite der evangelischen Kirchengemeinde Altlußheim

Wochenbrief
Und Gott wird schlichten zwischen vielen °Nationen und starken °Völkern Recht sprechen bis in ferne Länder. Und sie werden ihre Schwerter umschmieden zu Pflugscharen und ihre Speere zu Winzermessern. Kein °Volk wird mehr gegen das andere das Schwert erheben, und sie werden den Krieg nicht mehr erlernen.
4Und alle werden unter ihrem Weinstock wohnen und unter ihrem Feigenbaum – und niemand wird sie aufschrecken. Denn der Mund Adonajs der Himmelsmächte hat geredet. (Micha 4,3-4)


Liebe Lesende,
ein mutmachendes Zukunftsbild entwirft für mich gerade in diesen Tagen der Friedensdekade 2020 der Prophet Micha mit diesen Zeilen.
Unsere Kinder und Kindskinder lernen kein Kriegshandwerk mehr. Kriegsgeräte werden umgerüstet in Werkzeuge, die die Schöpfung bewahren helfen.
Menschen werden unter Weinreben und Feigenbäumen leben und an Quellen wohnen, die Hunger und Durst stillen.
Der Shalom Gottes zeigt Wirkung. Er wird in uns Menschen gelegt und von uns weitergegeben und erlebt. Ein Hoffnungsbild inmitten einer Welt, in der Kriege toben und Zäune errichtet werden.
Traumatisierte Menschen leben unter uns. Bilder von Menschen in Verzweiflung verbunden mit der Frage: Werden wir noch morgen sein? Und wenn Ja, wo werden wir morgen sein?
Menschen, die den Lärm der Raketen und Maschinengewehre in den Ohren haben und Bilder von ermordeten Menschen.
So habe ich aber auch die Bilder von Leipzig vor Augen und frage mich, warum muss dies sein? Woher kommt der Hass, der aus manchen Menschen leuchtet? Woher kommt die Gewalt, mit der Menschen sich auseinandersetzen?
Es fehlen mir die Worte der Verbindlichkeit, der Versöhnung. Feindbilder werden aufgebaut. Atemlos und fassungslos sitze ich vor dem Bildschirm.
Dagegen will ich die Bilder der Bibel von Gerechtigkeit, Umkehr, Frieden, Verzeihung, Freude, Lachen und gutem Ton hören und sehen um Mut zu schöpfen für ein Jetzt und besonders für ein Morgen, in dem Gottes Wille Gestalt annimmt.
Gerade die Friedensdekade ruft uns auf den Weg vom Krieg zum Frieden zu gehen. Dieser Weg liegt vor uns.
So grüße ich mit dem Shalom Gottes. Und mit dem Bild vor Augen, dass irgendwann Menschen sehen und erleben, dass niemand mehr gebückt geht vor Angst, Sorgen und Scham und den Blick zu Boden gesenkt hält. Sondern dass sie frei gehen. Leicht. Voller Mut. Getragen von Hoffnung. Aufrecht und mit offenen Augen. So gehen Menschen durch die Welt. Ihre Herzen sind voller Lebensfreude und Lebenslust.
Geben wir diesem Bild Gestalt in der kleinen Welt um uns herum, in der wir leben. Wenn dies alle tun, wird sich auch die Welt verändern können und Gott ein Fest des Friedens und der Liebe feiern können mit allen Menschen.
So gehen wir getrost in die vor uns liegenden Wochen. Und sehnen uns nach dem Shalom Gottes, der darauf wartet, dass wir ihn ergreifen.
Dass wir uns von ihm ergreifen lassen. Kehren wir um zum Frieden.
Ihr / Euer Pfarrer Matthias Zaiss

Infos aus der Gemeinde
Strahlende Gesichter haben wir am Sonntag, den 20. September sehen können, als der Taufgottesdienst am Blausee gefeiert wurde. Auf dem Bild sehen wir die vier Liturgen, die den Gottesdienst gestalteten.
(v.l.Pfarrer Matthias Zaiss, Gemeindediakon Jascha Richter, Pfarrerin Katharina Garben, Pfarrerin Eva Leonhardt mit ihren jeweiigen Symbolen, über die sie predigten.)
36 Kinder, Jugendliche und Erwachsene wurden getauft. Organist Gerhard Müller hat mit Benjamin Wolff, Trompete und Lea Hoffmann, Gesang musikalisch den Gottesdienst gestaltet. Dieter Rüttinger war mit Axel Schmidt für den Ton verantworlich und schaute, dass alle Sprechenden verstanden wurden und die Musik auch gut zu hören war.
Dazu kamen viele helfenden Hände für die Vorbereitung, den Auf-und Abbau und die Durchführung auuch aus unserer Gemeinde. Ihnen allen ein dickes, herzliches Dankeschön. Auch hezlichen Dank unserer Pfarramtssekretärin, die für die Taufurkunden, Gästelisten und Forumlare zuständig war.
Alle sprachen den Wunsch aus, in zwei Jahren wieder so ein Fest zu feiern.

Gottesdienste zu St. Martin


Youtube Gottesdienst am Buß-und bettag 2020
Am Buß - und Bettag, den 18. November senden wir auf unserem Youtubekanal einen Gottesdienst mit Abendmahl.
Hierzu laden wir ein, dass, wer zu Hause das Abendmahl mitfeiern möchte, ein Glas oder einen Becher mit einem Schluck Wein oder Saft, wie ein Stück Brot für jede teilnehmende Person vorbereitet. Der Gottesdienst wir um 18.00 Uhr gesendet. Die Glocken läuten um 17.50 Uhr und laden zum Gottesdienst ein.


Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag

Zum Gottesdienst mit Gedenken der Verstorbenen des zu Ende gehenden Kirchenjahres laden wir am Sonntag, den 22.11. 2020 um 10.30 Uhr auf den Friedhof ein. In diesem Gottesdienst wird auch der verstorbenen Mitglieder des Musikvereins gedacht.
Ein Ensemble des Musikvereins gestaltet diesen Gottesdienst musikalisch mit.
Bei Betreten des Friedhofs, wie auch während des Gottesdienstes ist Maskenpflicht. Auch gilt der Abstand von 1,5-2m zwischen Hausgemeinschaften und Einzelpersonen, wie anderen Familien.

Noch eine Bitte:
Wenn Sie uns und unsere Medienarbeit, wie auch die Kirchenrenovierung, die in vollem Gange ist, finanziell unterstützen wollen, dann können Sie dies gerne tun. Wir freuen uns darüber.
Entweder durch Abgabe Ihres Betrags im Pfarramt oder durch Überweisung an die:
Volksbank Kur-und Rheinpfalz
IBAN: DE98547900000009010700
Verwendungszweck: Spende für die Kirche
Auch können Sie gerne mit mir Kontakt aufnehmen unter Mailadresse:
Matthias.Zaiss@kbz.ekiba.der


© 2020  Evangelischer Kirche Altlussheim
Pfarramt
Rheinhäuserstr. 33
68804 Altlussheim

Telefon: 06205-32402
Telefax: 06205-392905